Hackintosh OS X Installationsanleitung

In einem Satz: Mit Dieser Hardware ist die Installation von OS X Mountain Lion ein Kinderspiel, es hat reibungslos geklappt. Der Beweis: 🙂

macpro-leistungsdaten

Nach dem ersten normalen Arbeitstag bin ich einfach nur begeistert. Der Hackintosh ist wahnsinnig schnell, läuft stabil und leise – Der Plan ist also soweit aufgegangen! Natürlich ist mein Gehäuse nicht ganz so schön wie auf der Illustration oben, aber es gibt tatsächlich ein paar Verwegene, die alte MacPro bzw. PowerMac G5 Gehäuse recyclen, um dort einen Hackintosh heimisch zu machen. Sieht besser aus, ist aber lauter im Betrieb.

Du brauchst:

  1. Einen USB-Stick 8GB als Installationsmedium
  2. Das Paradoxon: Einen Mac mit AppStore Anbindung (Um OSX zu kaufen und downzuloaden)
  3. OSX Mountain Lion aus dem Mac AppStore
  4. Und natürlich: Einen Hackintosh mit Tastatur, Mouse und Internet via Ethernet Kabel. Der Monitor darf übrigens nicht an den 15-poligen VGA Anschluss verbunden werden – hier bleibt das Bild leider schwarz.
  5. Ablauf der Installation: Schnelldurchlauf:

    Du kaufst im Mac AppStore eine OSX Mountain Lion Lizenz und lädst sie herunter. Du registrierst Dich bei tonymacx86 und lädst das Tool „UniBeast für Mountain Lion“ herunter. Tool starten, Stick bespielen, im Hackintosh damit booten. Im OSX Installationsprogramm oben mit dem Festplattendienstprogramm die Platte partitionieren und formatieren, Installation durchlaufen, neu starten. Da das installierte System noch nicht alleine booten kann, ein letztes Mal mit dem Stick booten, dort aber die frische Installation starten. Apples Fragen durchklickern und das nächste Tool von tonymacx86 herunterladen: „MultiBeast für Mountain Lion“. Dort die für Deine Hardware nötigen Teiber installieren, fertig 🙂

    War zu schnell? Kein Problem. In Kürze findet Du hier eine ausführliche Installationsanleitung – Stay tuned 😉



    5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
    Loading...

11 Gedanken zu „Hackintosh OS X Installationsanleitung

  1. Sebastian

    Sehr gute Seite!!!
    Ich bin begeistert, sobald ich alles gelesen habe werde ich mich
    wohl auch dem Thema widmen…

    Schön das es Leute gibt, die ihre Erfahrungen teilen.

    Vielen Dank

  2. Tobias

    Ich überlege auch mir einen hackintosh zusammen zu bauen. Bin die Preise von Apple einfach leid und mit einem hackintosh kann man einfach mehr machen. Bin gespannt auf die nächsten Beiträge von dir!

    1. andreas Artikelautor

      Hi Tobias, ja der nächste Artikel ist schon in Arbeit: Nachdem die Kiste bereits einige Zeit absolut stabil und zufriedenstellend läuft, steht nun die erste Nagelprobe an: Das Update auf OSX 10.8.5 . Läuft der Mac danach noch oder muss ich mich mit zeitraubender Bastelei herumschlagen? Dazu bald mehr 🙂

  3. lemm

    Hallo und danke für diesen sehr schönen Bericht.
    Welche Treiber haben Sie bei diesem MB installiert ?
    Ich werde am Wochenende auch mit der entsprechenden Hardware anfangen, muss allerdings gleich 10.8.5 installieren.
    Haben Sie schon Erfahrungen?
    Viele Grüße und Danke

  4. thomas

    hallo, hast du ein DSDT-file für das Gigabyte Z87X-UD5H mainboard?
    oder kannst du uns beschreiben was man für hardware-treiber anklicken muss?
    vielen dank im vorraus 🙂

    1. andreas Artikelautor

      Mit dem neuesten Multibeast, Quickstart Easybeast sollten es folgende Punkte sein:
      – Audio: Realtek / Without DSDT / ALC898
      – Netzwerk: intel / AppleIntelE1000e
      – FakeSMC alle drei, damit Du eine Temperaturanzeige bekommst
      Halt uns mal auf mal auf dem Laufenden ob so alles klappt.

  5. thomas

    Das Zeug müsste heute kommen – der RAM in 1-2 Tagen. Werde dann berichten. Mir ist nur nicht klar was man nach der ersten Installation machen bzw (bei Multibeast ML) anklicken muss.
    Gibt da ja so viele Dinge zu beachten:
    – Grundsätzliche Bios-Einstellungen (hab ich schon gefunden)
    – welche M.Lion Version? Kann man nachher einfach System-Updates machen?
    – kann ich jeden DDR3-Ram nehmen?
    – kann man jedes DVD/BD Laufwerk nehmen?

    Hatte sowas schon mal vor Jahren probiert und es war eine Katastrophe! Gab da nur Probleme. Tagelang umsonst rumprobiert… 🙁

    Ganz soooo kinderleicht finde ich das ganze nicht! Ist schon tricky/schwierig ohne Schritt für Schritt Anleitung. Man kann da so viel verkehrt machen.
    Grüße

    1. andreas Artikelautor

      Das ist zum Glück bei den Desktop-Installationen weitaus einfacher geworden als früher, aber klar gibt es noch ein paar Sachen zu beachten. Du nimmst bei der Erstinstallation die aktuelle Version aus dem App Store. Die späteren Updates machst Du nicht über die automatische Update Funktion, sondern lädtst die sogenannten Combo-Updates. Die sind vollständiger als die automatischen. Beim RAM musste ich beim Vorgängerboard auf 1.5 Volt Module achten, da bei mir 1.65 Volt Module instabil liefen. Das wird vermutlich mittlerweile egal sein. DVD-Laufwerke laufen alle. bei Blu Ray Laufwerken ist das selbe zu beachten wie auf normalen Macs: Apple unterstützt sie nicht von Haus aus, aber es gibt Player von Drittanbietern.

  6. thomas

    Die aktuelle ML-Inst kann man/ich nicht mehr runterladen 🙁 Ist nicht mehr im deutschen Store verfügbar. Meine ist von 11/2012. Weiß leider nicht welche 10.8 – Version das genau ist 🙁
    Also die 10.8.5 Combo kann man einfach so drüber installieren?

    Mein DDR3 Ram, den ich hier noch liegen habe ist G-Skill – 1,35 V – CL7-8-7-24 – allerdings nur 4gb :-/

    1. andreas Artikelautor

      Nimm besser 10.9.2 Mavericks, mit alten Versionen würde ich grad bei nem aktuellen Board-Chipsatz nicht mehr anfangen. Den Speicher einfach mal ausprobieren – kaputt gehen wird schon nichts.

Kommentare sind geschlossen.